Archiv

"Nonstopp Arbeit und im Alter kein Geld?"

Mittwoch, 14. Juni 2017, 19:30 bis 21:30 Uhr

Teilzeitarbeit stellt uns immer wieder vor grosse Herausforderungen: Sie wirkt sich auf die Partnerschaft, auf die Aufgabenverteilung in der Kinderbetreuung und im Haushalt aus, und sie hat einen grossen Einfluss auf die Altersvorsorge.

Nach kurzen Basisinformationen zur Altersvorsorge wird die Studie "Teilzeitarbeit und Rente: Unsere Altersvorsorge hat ein ausgezeichnetes Gedächtnis" der Schweizerischen Konferenz der Gleichstellungsbeauftragten vorgestellt. Sie zeigt die unterschiedlichen Rentensituationen anhand von beispielhaften Zusammenlebens-Modellen und Lebensverläufen auf.

Fachpersonen und Betroffene verschiedener Generationen berichten in einer anschliessenden Podiumsdiskussion von ihren eigenen Erfahrungen, stellen Fragen und tauschen sich über mögliche Gefahren und Alternativen aus und denken über Lösungen nach. Eine offene Austauschrunde mit dem Publikum und ein gemeinsamer Apéro schliessen den Abend ab.

Podiumsgespräch:
Regula Bühlmann, SGB-Zentralsekretärin, GB-Stadträtin Stadt Bern
Lucas Furtwängler, Geschäftsleitungsmitglied der Basellandschaftlichen Pensionskasse
Marianne Hollinger, Landrätin FDP und Gemeindepräsidentin von Aesch
Stephan Ackermann, Kirchenrat der Evangelisch-reformierten Kirche Baselland
Karin Kofler, Wirtschaftsjournalistin und Kolumnistin, Sonntagszeitung

Moderation:
Rahel Walser, Journalistin Radio SRF, Inland-Redaktion

Wo: Kulturhotel Guggenheim, Wasserturmplatz 6-7, Liestal

Organisation:
Gruppe 14. Juni
Die Gruppe 14. Juni ist ein loser Zusammenschluss von Baselbieter Frauenorganisationen: Frauenrechte beider Basel, Fachstelle für Genderfragen und Erwachsenenbildung der ERK BL, professionELLE - Kontaktstelle Frau + Arbeit, Pfarramt für Industrie und Wirtschaft BS/BL, Gleichstellung BL, Katholischer Frauenbund BL und Evangelische Frauenhilfe BL

Kosten: keine

Anmeldung: keine erforderlich