Kalender

Arm und Reich: Theologie zu Dritt - drei Fachstellen theologieren gemeinsam

Dienstag, 17. Dezember 2019, 18:30 bis 21:00 Uhr

Wie der Besitz in die Welt kam.
Ein Input- und Diskussionsabend mit Prof. Dr. Carel van Schaik und PD Dr. Benedikt Hensel
Moderation: Judith Borter und Clara Moser
Ort: Ref. Kirchgemeindehaus Pratteln, St. Jakobstrasse 1, Pratteln
Eintritt frei. Kollekte.

Der Wohlstand vieler Bewohner und Bewohnerinnen der Schweiz ist nicht selbstverständlich. Er beruht auf den schlechten Lebens- und Arbeitsbedingungen anderer Menschen. Das Gefälle zwischen Arm und Reich driftet auseinander. Auch für morgen sehen die Prognosen nicht gerade rosig aus. Es scheint, als ob unsere Welt nicht gerechter würde, als ob sich Lebenssituationen und Strukturen nicht lebensfreundlicher gestalten liessen. Gerade deswegen setzen wir in der Zeit des adventlichen Konsumrausches einen Kontrastpunkt und stellen uns dem Thema «Arm und Reich».
Der Evolutionsbiologe Karel van Schaik und der Alttestamentler Benedikt Hensel nehmen an diesem Abend alte biblische Geschichten zum Thema «Besitz» kritisch unter die Lupe und setzen sie in Bezug zu heutigen Theorien. Gemeinsam kommen wir ins Gespräch und fragen
nach unserem Spielraum.

Carel van Schaik hat in den Urwäldern Indonesiens Orang-Utans erforscht, um mehr über unser Menschengeschlecht zu erfahren. Und dann – irgendwann – packte ihn ein Gedanke: Dass auch die Bibel eine Quelle ist, um die Evolution des Menschen zu begreifen. Über die
wundersamen und zum Teil verstörenden Entdeckungen, die er dabei gemacht hat, erzählt er uns in seinem Input.
Benedikt Hensel ist wissenschaftlicher Mitarbeiter/PostDoc am Lehrstuhl für Alttestamentliche Wissenschaft und Frühjüdische Religionsgeschichte der Universität Zürich. Er war bereits an mehreren Ausgrabungen beteiligt. Ab 2020 bei der Grabung am Zionsberg in Jerusalem.

Wie der Besitz in die Welt kam.pdf