Highlights

Tagung Caring Communities

11. September 2021, 9.00 bis 16.30 Uhr
Reformiertes Zentrum Mischeli, Reinach

Wenn Menschen füreinander sorgen, sich helfen und sich für das gemeinsame Zusammenleben engagieren, entstehen Caring Communities, sorgende Gemeinschaften. Sie setzen einen Gegentrend zur anonymen Gesellschaft und fördern Werte und Strukturen eines neuen gesellschaftlichen Miteinanders. Sie schliessen Lücken und vernetzen Menschen, die zu einander im Alltag gegenseitig Sorge tragen. Sie schaffen eine neue Kultur des Zusammenlebens.

Caring Communities betreffen jeden von uns. Wir sind alle Nachbar*innen, ob jung oder alt, ob alleine oder mit mehreren Menschen zusammenlebend, ob einheimisch oder fremd. Wir können Sorge zueinander tragen und Verantwortung für unsere Nächsten übernehmen.

Die Gestaltung dieser Sorgeaufgaben betrifft sowohl Kirche als auch Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Die sorgenden Gemeinschaften werden künftig eine zentrale Funktion einnehmen. Doch wie können wir Sorge und Mitverantwortung fördern? Hierzu mehr an unserer Tagung.

Eingeladen sind: Mitglieder sozial engagierter Organisationen, Mitglieder von Leitungsgremien, Mitglieder von Spitexorganisationen, Freiwillige und Mitglieder von Kirch- und Einwohnergemeinden und weitere Interessierte.

Die Anmeldung ist bis zum 20. August 2021 über folgenden Link möglich: www.refbl.ch/refbl/aktuell/caringcommunities

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Für das Mittagessen wird um einen Unkostenbeitrag von CHF 20.– gebeten.

Tagungsort: Reformiertes Zentrum Mischeli, Bruderholzstr. 39, 4153 Reinach.
Von Bahnhof Basel SBB Tram Nr. 11 (Richtung Aesch) bis Reinach Landhof.
Zu Fuss sind es 5 Minuten bis zum Tagungsort.

Vorbereitungsgruppe: Judith Borter, Daniel Frei, Sonja Gassmann, Cornelia Hof, Roland Plattner, Mirjam Wagner und Burkhard Wittig. 

Detaillierte Infos zu den Workshops und zum Programm finden Sie hier:
Caring Communities_Tagung11.September2021.pdf

Kalender